Es gibt zahlreiche Rechtsanwaltskanzleien, welche als Verfahrensbevollmächtige tätig sind. Seit 2019 ist auch die KHB als Verfahrensbevollmächtigte tätig. Wenn Sie einen Anwalt mit Fachanwaltstitel erwarten, sind Sie bei der KHB falsch und müssen sich an eine andere Kanzlei wenden.

„Lassen Sie sich als Gebietskörperschaft im Hinblick auf Ihre Verwaltungsvorgänge extern beraten und vertreten. Denn nicht jeder Streit muss zwangsläufig zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung führen.“

Haben Sie keine Angst vor Widerspruchsbescheiden oder Verwaltungsgerichtsverfahren. Die Verwaltungsgerichte nehmen ihre Aufgabe unter Berücksichtigung des Amtsermittlungsgrundsatzes sehr genau wahr.

Nutzen Sie anwaltliche Hilfe zur Interpretation, Darlegung sowie notfalls gerichtlichen Durchsetzung Ihrer Entscheidungen.

Es besteht die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitbeilegung. Nehmen Sie externe Hilfe in Anspruch! Ich setze mich für Ihre Belange sowohl außergerichtlich als auch gerichtlich ein.